Biokiste im September 2019

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Liebe Gemüsefreundinnen und Gemüsefreunde!

Nachdem es mir aufgrund der aktuellen Situation ein wenig an Motivation und Zeit gefehlt hat den Kisterlbrief vom August fertigzustellen, gibt es nun wieder einen aktuellen Bericht zum September.

Die Anzeichen des herannahenden Herbstes, kann man nun nicht mehr leugnen. Wir und unsere Mitmenschen breiten sich langsam aber sicher auf kältere Temperaturen vor. Unser Stadl ist wieder randvoll mit Holz, auf den Feldern wachsen wieder Winterkulturen und es wird fleißig eingelegt und eingekocht. Vor Allem die Tageslänge macht uns bewusst, dass es wieder auf die ruhigere Jahreszeit zugeht. Dafür schöpfen wir gerade aus dem Vollen und können uns vor lauter Gemüse gar nicht retten. Die Sommerkulturen geben noch einmal Alles und das Herbstgemüse ist beinahe fertig. Wir ernten schon fleißig Kürbisse, Kraut, Superschmelz (Riesenkohlrabi), Sellerie und Lauch. In den nächsten Wochen werden wir uns über das Wurzelgemüse hermachen. Nach einem etwas ruhigeren August, kommt für uns wieder eine sehr arbeitsreiche Zeit, in der viel geerntet und gelagert werden muss. Viele Meter Karotten warten auf uns und nicht weniger Kraut und Sellerie. Da es heuer so viele Mäuse gibt, werden wir versuchen alles so schnell wie möglich ins Lager zu verfrachten, da sich die kleinen Nager zunehmend auf unser Gemüse stürzen (man kann es ihnen nicht verübeln).

Vor wenigen Tagen, ist unsere Entscheidung gefallen. Es wird für uns eine nächste Saison geben. Wir sind nach wie vor auf der Suche nach Fläche zum Wohnen und Arbeiten. Leider werden wir im kommenden Jahr nur zu zweit sein. Vieles wird sich dadurch für uns verändern, aber wir werden weiterhin unser Bestes geben und nicht weniger Liebe in unsere Arbeit stecken als bisher. Mit der kommenden Saison, wollen wir unsere Produktion ein wenig selbstständiger machen. Von einer aufgelassenen Gärtnerei bauen wir einen alten Folientunnel ab und stellen ihn bei uns wieder auf. Das Alles ist ziemlich unbekannter Boden für uns .Wir sind sehr dankbar über freiwillige Helfer aus der Familie und unserem Freundeskreis, denn Alleine wäre diese Vorhaben kaum zu bewältigen.

Da es im Moment so viel gutes Gemüse gibt, freuen wir uns sehr, dass die Marktsaison wiederbeginnt. Unser Wunsch wäre es, in Zukunft auch hie und da an Samstagen auf dem Kutschkermarkt stehen zu können. Oder uns auf einem anderen Wochenmarkt zu etablieren. Auch unsere regionale Lieferrunde im Horner- Bezirk, würden wir sehr gerne um einige Kisterl erweitern. Sobald es für Wien aktuelle Marktinfos gibt, werdet ihr sie auf der Homepage finden können und wie immer freuen wir uns sehr darüber einige von euch auf den Märkten zu treffen.

Wir wünschen euch einen guten Start in einen hoffentlich warmen und farbenfrohen Herbst!

Mit herzlichen Grüßen,

Niklas, Mario, Iris und Niko

Rezepte

  • Gebackener Sellerie

    Das Backrohr auf etwa 220 Grad Celsius vorheizen. Den Sellerie gut waschen und als ein Ganzes auf einem Backblech ins Rohr geben. Durch seine harte Schale wird der Sellerie im Inneren gegart. Je nach Sellerie unterscheidet sich die Zeit, wann … Weiter

  • Warmer Krautsalat

    Das Kraut, ohne Strunk, fein schneiden oder mit der Krauthobel hobeln. In einem großen Topf den Speck mit dem Kümmel anbraten, den Honig zugeben und leicht karamellisieren lassen. Mit einem Schuss Essig ablöschen, dann das Kraut dazu geben und bei … Weiter

  • Pastinaken-Kartoffel-Cremesuppe

    Die Zwiebel und den Knoblauch anbraten und danach mit etwas Weißwein ablöschen. Die Pastinaken und die Kartoffeln klein würfelig schneiden und in den Topf zu den Zwiebeln geben. Danach alles mit Wasser aufgießen bis das Gemüse bedeckt ist. Das ganze … Weiter

  • Rote Rüben-Sellerie-Salat

    Sellerie, Rote Rüben, Karotten und der Apfel gut waschen und mit einer Küchenreibe fein reiben. Den Salat ebenfalls gut waschen und in bissgerechte Stück reißen. Eventuell kann noch Schnittlauch oder Lauch dazugegeben werden. Der Salat kann nun mit einem beliebigen … Weiter